Univ. Prof. Dr. h.c. Martin Haselböck

Neuer Präsident des Franz Liszt-Vereins Raiding


Der Franz Liszt-Verein Raiding – die österreichische Lisztgesellschaft – gibt bekannt, dass der Vorstand in seiner letzten Sitzung am 22. März 2021 Herrn Univ. Prof. Dr. h.c. Martin Haselböck, Ehrenmitglied des Franz Liszt-Vereins zum Präsidenten des Franz Liszt-Vereins Raiding gewählt hat. Er wird auch offiziell mit der Leitung der 2020 neu gegründeten Liszt-Akademie betraut.

 

Die Projekte der Liszt-Akademie im Jahre 2021 beinhalten die Organisation des zweiten künstlerisch wissenschaftlichen Symposions am 26. Oktober, die Mitwirkung bei Edition, Uraufführung und Ersteinspielung von vier bisher völlig unbekannten Orchesterlieder Liszts durch Thomas Hampson und das Orchester Wiener Akademie und die Organisation der regelmäßigen Bespielung der historischen Instrumente des Franz Liszt- Vereins in den Räumen des Lisztzentrums Raiding und in der neuen Liszt- Bibliothek.